Die Bundestagswahl – klare Resultate bringen auch etwas klarere Kommunikation

Die Bundestagswahl ist durch, die politischen Würdigungen, Analysen, Chancen-Beschreibungen und Gefahren-Zeichnungen sind in einem ersten Aufwisch gemacht, weiteres wird folgen. Bei den Parteien und Kandidaten gibt es Sieger und solche, die man auch mit gutem Willen nicht als solche bezeichnen kann. Ohne eigentliche, politische Aussagen zu machen, war es aus kommunikativer Sicht ein spannender und…

Weiter lesen

DAS Rededuell zur Bundestagswahl – wenig Feuer im überholten TV-Format

Da waren sie also, die beiden Anwärter Angela Merkel und Martin Schulz beim groß angekündigten Rededuell am Sonntagabend. Vorbereitete Fragen, auswendig gelernte Antworten, praktisch keine Bewegung – ja, so war „TV aus den 70ern“. Die politischen Analysen und erste Meinungsumfragen machten bereits am Sonntag spät abends die Runde, am Montag sind die Zeitungen voll damit.…

Weiter lesen

Kommunikation als Schmiermittel zwischen analoger und digitaler Welt

Musik hören? Die CD ist out, Musikgenuss gleich Streaming. Einkaufen? Online und am besten via App. Selbst Politik und Meinungsbildung haben sich scheinbar zu großen Teilen auf Twitter & Co. verlagert. Digitale Medien erobern also weiterhin unsere Welt und unser Leben. Ein Leben, das sich zwischen digitalen Errungenschaften und analogen Strukturen abspielt. Doch was heißt…

Weiter lesen

Der Diesel-Gipfel: Wenn „Maßnahmen“ drauf steht, aber wenig drin ist…

In diesen Tagen haben führende Vertreter aus Politik und (Automobil-)Industrie einen sogenannten „Diesel-Gipfel“ in Berlin abgehalten. Einmal abgesehen vom Inhalt oder der (Un-)Zufriedenheit der einen oder anderen Seite – kommunikativ war es eine durchaus spannende Veranstaltung. Schon das Wort „Diesel-Gipfel“ oder offiziell „Nationales Forum Diesel“ (… und sicherlich auch bald in der Abkürzung NFD geläufig…

Weiter lesen

Im Bundestagswahlkampf auf der Suche nach wahrer Leidenschaft

Drachentöter? Prinzessin? Oder doch das Superwahljahr 2017? Warum nicht alle drei zusammen? Die Bundestagswahl im September diesen Jahres wirft ihre Schatten voraus. Und der scheinbar niemals pausierende Wahlkampf geht wieder mal in die Vollen. Doch kann der Wahlkampf im Demokratievorbild Deutschland auf der kommunikativen Ebene punkten? Soviel vorweg: Die Inhalte zünden nicht immer. Aber die…

Weiter lesen

Die G20-Krawalle sind gerade mehrere Lehrstücke in Sachen Kommunikation

Der G20-Gipfel in Hamburg ist vorüber. Die empörten Menschen in ganz Europa sind größtenteils wieder in ihren Alltag abgetaucht oder in den Urlaub gefahren. Beschäftigt sind jetzt vor allem diejenigen, die ihr Haus, ihren Laden, ihr Hab und Gut wieder aufbauen müssen. Die verbrannte Erde in Hamburg lässt viel Ärger und Unmut zurück – auch…

Weiter lesen

Der Flurfunk lebt! Alltagskommunikation im Büro

„Nichts beflügelt die Wissenschaft so, wie der Schwatz mit Kollegen auf dem Flur“, konstatierte Physik-Nobelpreisträger Arno Penzias. Ob er zu seiner Entdeckung der Hintergrundstrahlung, genauer gesagt, der kosmischen Mikrowellenhintergrundstrahlung, beigetragen hat, lässt sich nicht belegen. Fest steht aber, dass informelle Gespräche auf dem Flur eine Art kommunikative Hintergrundstrahlung und damit enorm wichtig für einen gelungenen…

Weiter lesen

Populismus polarisiert: Wenn für den Normalfall die Worte fehlen

2017 ist in Europa, aber auch über dessen Grenzen hinaus, ein sogenanntes „Superwahljahr“. Ein Hauptbeobachtungspunkt ist das Abschneiden der sogenannten „Populisten“. Wie es scheint, hat der Populismus in weiten Teilen der Welt das Ruder bereits übernommen. Das Risiko sehen wir. Und wir wissen, dass wir diese Entwicklung polarisiert betrachten müssten. Doch angesichts des Ausnahmezustandes fehlen…

Weiter lesen