Mehr Komplimente für emotionale Win-Win-Situationen

„Loben“ kommt gut – vorausgesetzt es ist mit dem Prädikat „ehrlich gemeint“ verbunden. Persönlich rede ich gerne von „Komplimenten“, weil sie aus meiner Sicht etwas konkreter sind als „Lob“. Je konkreter, desto klarer, desto weniger kann geheuchelt werden, desto ehrlicher kommt es an. Und wenn es ankommt, trifft es das Herz. Machen Sie also ruhig öfter einmal Komplimente – insbesondere dann, wenn es niemand vermutet!