Nach dem Safari-Urlaub wirbelt hoffentlich wieder jemand den Sand im Büro auf

Es ist Rück-Kommens- und Hopp-wieder-an-die-Arbeit-Zeit. Die Menschen sind aus dem Urlaub zurück an ihrem Arbeitsplatz, den Treff- und Diskussionspunkten wie Kantine, Warteschlange vor dem Kapsel-Turm der Nespresso-Kaffee-Maschine und nicht zu vergessen den Raucher-Nischen vor dem Firmengebäude zwischen Haupteingang und Besucherparkplatz, raffiniert mit Steh-Aschenbecher, behelfsmäßigen Werbe-Sonnenschirmen und Klappstühlen ausgestattet. Genau da werden sie jetzt kommunikativ aufgetischt – die ganz besonderen und noch spezielleren Urlaubserlebnisse. Und jeder, der nicht annähernd mindestens einmal dem Tod ins Auge geblickt hat, wird schnell schweigend als langweilig abgestempelt.